Suche
  • mediale astrologische Beratung
  • +49-(0)30-2026 15 71
Suche Menü

Jungfrau Neumond

Die Fenster müssen geöffnet werden zum Neumond in der Jungfrau, damit Neues hereinkommen kann. Wir müssen die Fenster aktiv öffnen, uns selbst Offenheit erlauben – und uns vom Liegestuhl erheben.

Jetzt habe ich gesagt, im August bin ich wieder hier und schreibe mehr und dann lief die Zeit, ich lief mit, frei nach Wilhelm Busch – und ups – jetzt haben wir schon Ende August und endlich schreibe ich wieder. Warum das so ist, und warum es vermutlich nicht nur mir so ging, nun, lesen Sie selbst! Und dann komme ich auch zu meiner Aufforderung, die Fenster zu öffnen, zurück!

Rückblick auf die letzte Zeit

Mitte August waren fast alle persönlichen Planeten (die, die schnell laufen, also Sonne, Venus, Mars und auch Merkur) im Löwen, im Zeichen des Urlaubs, des Spiels, der Freizeit, des Selbstausdrucks. In der Regel stehen die persönlichen Planeten nicht so dicht gedrängt in einem Zeichen. Was auch bedeutet, dass alle nacheinander die anderen, wie z.B. die Langsamläufer, aspektieren. Ein Thema kommt innerhalb von ein paar Tagen mehrmals auf den Tisch.

Zurück zu Mitte August: Zuerst trafen sie dabei auf Chiron, der sie an ihre Verletzlichkeit und ihre alten Wunden erinnerte. Außerdem bildeten sie ganz kurz danach ein Quadrat mit Uranus. Irgendwas kommt dazwischen, fordert zur Erneuerung (Uranus) auf, aber es fühlt sich eher nach Störung an, denn ein Quadrat bringt erst einmal Spannung und weniger die Lösung. Die kommt später. Wahrlich keine entspannte Löwezeit.

Jupiter stimmte optimistisch

Dann haben sie der Reihe nach ein Trigon zu Jupiter gebildet, sprich, sie waren optimistisch gestimmt und bereit, große Projekte in Angriff zu nehmen. Vielleicht auch in der Hoffnung, damit mit der Verletzlichkeit besser umgehen zu können. Oder doch endlich zur versprochenen Auszeit im Löwen zu kommen.

Ausgebremst von Saturn und Pluto

Nur um kurz danach ein sogenanntes Quinkunx zu Saturn (der, der Grenzen zieht) und dann zu Pluto (etwas, was mehr Macht hat und nicht einfach zu passieren ist) zu bilden. Ein Quinkunx ist ein Aspekt, der so wirkt, als wäre da ein nerviges Hintergrundgeräusch oder ähnliches, was mich stört, was ich aber nicht wirklich greifen kann. Vielleicht kann ich es identifizieren, aber abschalten kann ich es nicht.

Soll heißen, sie wurden ausgebremst. Und vielleicht auch wieder zurückgeworfen auf das Ursprungsthema mit Chiron und der Verletzlichkeit. Und da alle beteiligt waren, wirkte es entsprechend breiter.

Einfache Dinge können tief wirken

Jedenfalls ging es mir so, dass ich noch eine große Aktion in meiner neuen Wohnung geplant hatte, wobei die Absage, obwohl verständlich, mich in die Konfrontation mit alten Verletzungen schickte. Ich fühlte mich hängen gelassen, unwichtig, überfordert und brauchte zudem Zeit, um zu realisieren, dass ich gerade wirklich viele Dinge auf dem Zettel habe. Und an den Nachwehen knacke ich immer noch herum. Weshalb es auch bis jetzt gedauert hat, um wieder am Schreibtisch zu sitzen.

Getreideähre als Sinnbild der Jungfrau (Weizenähre)
Getreideähre – Sinnbild der Jungfrau

Und jetzt der Neumond in der Jungfrau

Alle persönlichen Planeten sind jetzt in der Jungfrau. Mars hat am 18.8. den Vorreiter gemacht, Venus ist ihm am 21.8. gefolgt, die Sonne am 23.08. und Merkur geht morgen, am Donnerstag, den 29.08. in die Jungfrau. Das ist, auch wenn keiner der langsamen, gewichtigeren und sozialen/ gesellschaftlichen Planeten direkt beteiligt ist, ein klar wahrzunehmender Wechsel der Energie, der Ausrichtung. Weg vom Feuer, vom Strahlen, von der Urlaubszeit und Begeisterung (oder auch Drama) hin zur unterscheidenden und analysierenden Jungfrau. Rein in die Erde, den Alltag, die kleinen Details, die wir in der Löwe-Zeit nicht so wichtig nehmen.

Wir sind jetzt gefordert, was wir uns in der Löwe-Zeit ausgemalt haben, was uns wichtig ist, was uns begeistert, wirklich in und auf die Erde zu bringen. Praktisch zu werden, zu sortieren, was funktioniert und was nicht funktioniert. Konkret zu werden.

Die Elementeverteilung zeigt ebenfalls deutlich den Schwerpunkt auf dem Element Erde an.

Alle persönlichen Planeten bilden ein Trigon mit Uranus

Denn das oben genannte Quadrat zu Uranus aus dem Löwen wird jetzt – aus der Jungfrau heraus – ein Trigon. Ein harmonischer Aspekt, der die Erneuerung fast wie von selbst geschehen lassen kann. Es fließt, es ist da, aber, und jetzt kommt das große ABER:

Wir müssen dafür bereit sein – Jungfrau ist Erde!

Wir müssen es nicht nur wahrnehmen, sondern auch umsetzen, die Gelegenheit beim Schopf packen. Wir müssen es erden (Uranus und die persönlichen Planeten sind in Erdzeichen!). Zudem ist ein Trigon ein Aspekt, der sich angenehm anfühlt, er drängt sich nicht auf wie ein Quadrat oder eine Opposition, sondern er will bewusst wahrgenommen werden. Wir müssen uns vom Liegestuhl erheben und etwas tun.

zwei alte Fenster mit Fensterläden geöffnet - Sinnbild für Neues unter Neumond in der Jungfrau August 2019
Lassen Sie Neues herein unter diesem Neumond in der Jungfrau

Öffnen Sie die Fenster!

Damit ganz konkret frische Luft, neue Ideen und neue Herangehensweisen hinein kommen können. Das braucht nicht der große Schritt zu sein, die riesengroße Veränderung, es reicht in der Jungfrauzeit schon, an den täglichen Ritualen zu schrauben. Den Arbeitsweg endlich anders zu gestalten, etwas anderes zum Frühstück zu essen oder zu einer neuen Zeit schlafen zu gehen. Außerdem steht Saturn, der für die Dauer und die Tradition steht (und für das, was wir schon immer so gemacht haben), in einem weiten Trigon zur Neumondkonstellation. Und hilft bei der Erdung.

Bleiben Sie konzentriert

Gleichzeitig ist die Herausforderung, konzentriert zu bleiben. Je nachdem, in welches Haus dieser Neumond fällt, welchen Lebensbereich er berührt, müssen wir uns um diesen Bereich kümmern. Das kann das 4. Haus sein und eine Konzentration auf die Familie bedeuten, das 6. Haus fordert uns zur Konzentration auf unser Gleichgewicht im Alltag auf, das 9. Haus lädt ein, den Bereich des Glaubens, der Reisen unter die Lupe zu nehmen. Und das 2. Haus wird uns mit Fragen zu unserem Geld, unseren Werten und unserem Selbstwert konfrontieren.

Kleinigkeiten ändern viel

Neue Rituale einführen, und trotzdem konzentriert bleiben. Denn in der nächsten Zeit wird der ganze „Trupp“ aus der Jungfrau heraus ein Quadrat zum Jupiter-Neptun-Quadrat bilden, was uns in die Richtung „große Träume“ ziehen kann. Wichtig ist dabei, diese großen Träume als Leitstern zu benutzen, damit das, was wir an Detailarbeit in dem jeweiligen Bereich tun, sich sinnvoll anfühlt und nicht nach sturem Abarbeiten. Venus bildet bereits am 02.09., am Montag das Quadrat zu Jupiter und ein paar Tage später als erste die Opposition zu Neptun. Das kann zu hohen Erwartungen und größeren Illusionen führen. Alle anderen folgen nach und nach.

Das was diesen Monat zählt, ist Konzentration. Konzentration auf den Bereich Ihres Horoskops, in den Jungfrau fällt. Meist wissen wir bereits intuitiv, welcher Bereich unseres Lebens Aufmerksamkeit braucht. Trauen Sie Ihrer Intuition! Und bleiben Sie dran!

Sie wollen mehr über die Herausforderungen wissen, die für Sie anstehen? Sie möchten mehr wissen über Ihr Horoskop oder auch neue Möglichkeiten und Wege ausloten? Schreiben Sie mich an!

Fotos

www.pixabay.com – die Fotos dürfen heruntergeladen, bearbeitet und wieder verwendet werden.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ja das stimmt, konzentrierter arbeiten und Neues an sich heranlassen. Kann ich nur bestätigen, da es sich bei mir schon deutlich gezeigt hat, wie wichtig es ist, die Astrologie als Wegweise zu nutzen. Vielen Dank für die hilfreichen Erläuterungen

  2. Herzlichen Dank für die Rückmeldung! Ja, Astrologie ist ein wunderbares Mittel, um Wegweiser erkennen und lesen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.