Suche
  • mediale astrologische Beratung
  • +49-(0)30-2026 15 71
Suche Menü

Astrologische Vorschau Juli 2019

Birkenstamm mit Herz herausgeschnitzt

Im Juli erwarten uns nicht nur am 02.07. eine totale Sonnen- und am 16.07. eine partielle Mondfinsternis, sondern auch – pünktlich zur Ferienzeit – ein rückläufiger Merkur. Außerdem spielt Uranus den ganzen Monat über eine gewichtige Rolle, so dass Sie Unerwartetes und Aufregung erwarten und einplanen sollten.

Da ich länger nichts geschrieben habe: ich hatte bereits viel Aufregung, denn ich konnte im Mai tatsächlich umziehen! Eine neue Wohnung hatte ich überraschenderweise schnell gefunden.

Außerdem durfte ich feststellen, dass das Neusortieren nach einem Umzug mehr Zeit, Energie und Geduld kostet, so dass ich nicht sofort nach dem Umzug wieder am Schreibtisch sitzen konnte. Deshalb erhalten Sie jetzt zumindest eine astrologische Vorschau auf den Juli, und ab August bin ich wieder ganz für Sie da. Wenn Sie mir schon früher schreiben wollen, finden Sie hier die Kontaktdaten.

Rückläufiger Merkur vom 08.07. bis zum 01.08.19

Pferd im Galopp auf einer Wiese
Mars im Löwen tobt sich gerne aus
Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Merkur steht für Kommunikation, Verkehr und er steht vor allem für unsere täglichen Gedanken, für unsere Beweglichkeit. Rückläufig wird er auf 3° Löwe, um dann nochmals in den Krebs zurückzukehren. Zu Beginn der Rückläufigkeit ist Mars in seiner Nähe, so dass viel Aktivitätsdrang vorherrschen dürfte, die Lust auf Bewegung und aufs Schwitzen (schließlich stehen beide im Löwen), es geht um Vergnügung und das Austoben.

Aber damit nicht genug, für die Inspiration, die Aufregung, für die Serie „Alles anders als gedacht“ sorgt das Quadrat zu Uranus. Das heißt, stellen Sie sich auf Änderungen ein und wenn Sie zu Hause in Ruhe auf dem Balkon sitzen möchten, lassen Sie das nicht das Einzige sein, sondern planen Sie durchaus die eine oder andere aufregende Unternehmung mit ein. Sonst macht es Uranus. Oder Sie stehen im Stau, statt an den See zu kommen und regen sich mehr als sonst über die – vermutlich vielen – Nachrichten auf.

Mars Quadrat Uranus exakt am 11.07.19

Das ist Befreiungsenergie, jetzt können Sie mit Durchbrüchen rechnen, oder eben für die Tage um dieses Datum herum etwas Aufregendes planen. Und gleichzeitig ist es wichtig, nicht unbedingt gleich das Kind mit dem Bade auszuschütten.

Totale Sonnen- und partielle Mondfinsternis

Die Sonnenfinsternis ist bei uns nicht sichtbar, die Mondfinsternis schon. Beide fallen auf die Krebs-Steinbock-Achse und lenken unseren Blick wieder auf die dieses Jahr wesentlichen Themen.

Schon im Januar lagen zwei Finsternisse auf dieser Achse und jetzt werden die Themen wieder hervor geholt. Es geht nach wie vor um die Balance zwischen Karriere, Beruf, Verantwortung (Steinbock) und Gefühl, Familie, Kümmern, sein lassen (Krebs).

Unser Gefühl ist mit dem oberen Mondknoten im Krebs gefragt

Birkenstamm mit Herz herausgeschnitzt
Ein wunderbarer Wegweiser für 2019
Bild von Wildschuetz auf Pixabay

Gestern habe ich in ein Hörbuch von Jack Kornfield, einem buddhistischen Meditationslehrer, hineingehört, in dem er mich wieder an eine wichtige Frage erinnerte. Und genau diese Frage ist es letztlich auch, die uns wie ein roter Faden durch die Themen der Zeit bringen kann.

Hat dieser Weg Herz?

Jack Kornfield, zitat von unbekannt

Weiterhin steht auch die Frage im Raum, wie viel Mitgefühl haben Sie (Krebs), und wie weit halten Sie an Traditionen fest, an dem „das haben wir doch immer schon so gemacht“ (Steinbock), was aber nur noch ein versteinertes Ritual ist, nicht mehr passend für die Jetzt-Zeit.

Letzteres ist die Schattenseite von Steinbock, ebenso wie das Märchen „Das steinerne Herz“, Hartherzigkeit, Unbarmherzigkeit und Rigidität.

Diese Fragen werden auch gesellschaftlich gerade gestellt, auch was unser Verhältnis zu Mutter Erde und dem Klima angeht und dem Thema „Gemeinwohl“, was in Bezug auf das Thema Wohnen Raum einnimmt in der öffentlichen Debatte (und da ist ebenfalls der Uranus in Stier aktiv!).

Wo geben wir unseren Gefühlen, unserem Herzen (sic!) keinen Raum, schieben sie beseite und bleiben bei dem, was wir immer schon so gemacht haben? Wo sind wir gefordert, uns zu öffnen, mehr Energie und mehr Aufmerksamkeit – oder sogar Achtsamkeit – hineinzugeben?

Wo soll etwas mehr werden und wie könnten wir das erreichen?

Es müsste vielleicht auch heißen: wo muss etwas mehr werden, denn die drängende und zwingende Qualität der herannahenden Saturn-Pluto-Konjunktion (die beiden stehen schon recht dicht beeinander) bringt das, was geändert werden muss, was nicht mehr so weiter gehen kann, immer öfter und immer mehr auf den Tisch.

Weitere Faktoren zum Neumond am 02.07.19

Das Quadrat zwischen Merkur/ Mars mit Uranus ist im Neumondhoroskop bereits aktiv, die Lust am Aus- und Umbruch ist stark, der Drang zu Befreiungsschlägen groß.

Schaf mit Lämmern, eines springt hoch
Freude und Euphorie können aufkommen im Juli
Bild von Andrea Linja auf Pixabay

Gleichzeitig steht Jupiter noch im Quadrat zu Neptun – sprich: wir müssen überlegen, reinfühlen, ein paar mehr Nächte über Entscheidungen schlafen, denn diese beiden sorgen auch dafür, dass wir uns vielleicht zu sehr von Begeisterung und Euphorie mittragen lassen.

Aber Saturn bildet ein Sextil zu Neptun, d.h. wenn wir einen Plan machen, dann kann aus den Träumen Realität werden. Sprich: Wenn wir Verantwortung für unsere Träume übernehmen, uns nicht nur einfach aus Ungeduld befreien, sondern uns fragen: „Hat der Weg Herz?“, ist eine Befreiung auf neue Art und Weise möglich.

Vollmond und partielle Mondfinsternis 16.07.19

Diese Mondfinsternis findet in Opposition zu Saturn (und damit auch Pluto) im Steinbock statt. Das heißt, dann können wir klarer erkennen, wo wir festhalten, was wir noch nicht so einfach hinbekommen, wo wir noch an uns arbeiten müssen und wo wir uns mehr anstrengen müssen, um ein gutes Ergebnis zu bekommen.

Außerdem bildet Jupiter ein Trigon zu Mars und zu Chiron (am Ascendenten des Vollmondhoroskops). Das verweist uns auf unsere Verletzlichkeit, unsere körperlichen und seelischen Grenzen. Und stellt damit auch die Frage, wo wir unsere Energie, unsere Ressourcen einsetzen wollen. Und ob wir nicht lieber die Machtkämpfe, die übermässige Anstrengung sein lassen möchten.

Chiron fordert uns ebenso auf, uns auf neue Art und Weise durchzusetzen, uns für uns selbst (am Ascendenten) einzusetzen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer und kommen Sie gut durch die Hitze.

Fotos

www.pixabay.com – die Fotos dürfen heruntergeladen, bearbeitet und wieder verwendet werden.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Vielen Dank Irene!
    Ich freue mich, dass es mit der Wohnung geklappt hat, offensichtlich zu einem ähnlichen Termin wie ich selbst umgezogen bin. Ja, Einräumen und eine neue Ordnung und Harmonie finden braucht seine Zeit und die muss man sich geben.
    Deine Vorschau ist sehr interessant und so bin ich gespannt, was der Sommer mit sich bringt.
    Liebe Grüße
    Marion

  2. Liebe Frau Dietrich, ich freue mich, dass Sie blogtechnisch wieder an Bord sind. Ich bin neulich durch einen ZU-Fall auf Ihren Blog und den Beitrag rund um den Mondkonoten im Krebs gestoßen und möchte Ihnen sagen, dass ich selten eine derart klare und verständliche astrologische Erläuterung gelesen habe, wie die Ihren. Ich freue mich auf alles, was noch kommt, bitte machen Sie weiter mit Ihren Beiträgen. Vielen Dank für Ihre Klarheit, Ihren Wissenstransfer, das gibt Halt in der wilden Zeit in der wir momentan leben. Herzliche Grüße,

  3. Ja kann ich nur bestätigen und trifft es ins Schwarze. Bisher hat der Juli wirklich Erneuerungen, Aufregendes und Veränderungen gebracht, aber auch endlich den Durchblick fürs Wesentliche und die Frage, bin ich mit dem glücklich, so wie es ist?

  4. Liebe Frau Gerresheim, ja, der Juli ist wirklich intensiv dieses Jahr mit den beiden Finsternissen.
    Ich wünsche Ihnen viele Ein- und Durchblicke auf das Wesentliche.
    Herzliche Grüße
    Irene Dietrich

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.